CERQual - zur Bewertung qualitativer Studien

Das Vertrauen in die Evidence aus Reviews qualitativer Evidenz bewerten – Das CERQual Tool

Zusätzlich zur Evidenz über die Wirksamkeit von Interventionen brauchen Entscheidungsträger, wie Leitlinienersteller, robuste Evidenz über die Akzeptanz und Durchführbarkeit der Intervention sowie über andere Faktoren, die die Umsetzung und Nachhaltigkeit der Intervention beeinflussen.

Qualitative Forschung eignet sich besonders zur Untersuchung von Fragen, die die Akzeptanz, Durchführbarkeit und andere Faktoren der Umsetzbarkeit einer Intervention betreffen. Methoden zur systematischen Begutachtung  der Ergebnisse mehrerer qualitativer Studien sind ein neues Gebiet in der Gesundheitsforschung. Wie bei der Evidenz zur Wirksamkeit brauchen Entscheidungsträger Tools zur Bewertung des Vertrauens in die Ergebnisse systematischer Reviews qualitativer Evidenz.

Das CERQual (Confidence in the Evidence from Reviews of Qualitative Research = Vertrauen in die Evidenz aus Reviews qualitativer Studien) Tool bietet eine  transparente Methode zur Bewertung des Vertrauens in die Evidenz aus qualitativer Forschung und zur Angabe dieses Vertrauens für Nutzer, wie Leitlinienersteller und Entscheidungsträger. Der Ansatz den CERQual dafür benutzt gleicht dem Konzept anderer GRADE Tools, ist aber für die Ergebnisse aus Reviews qualitativer Studien bestimmt.

Die Entwicklung von CERQual wird durch die CERQual Gruppe, einer Subgruppe der GRADE Arbeitsgruppe vorangetrieben. Die CERQual Gruppe wird von Claire Glenton (Norwegian Knowledge Centre for the Health Services), Simon Lewin (Norwegian Knowledge Centre for the Health Services and Medical Research Council of South Africa) and Heather Menzies Munthe-Kaas (Norwegian Knowledge Centre for the Health Services) koordiniert.

Mehr über das CERQual Tool

Beispiele in denen eine frühere Version des CERQual Tools für die Synthese qualitativer Evidenz genutzt wurde finden sie hier: Glenton et al. 2013, Colvin et al. 2012 und Bohren et al. 2014.